DIE GESCHICHTE VON SONNE & ERDE DIE GESCHICHTE VON SONNE & ERDE Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain

DIE GESCHICHTE VON SONNE & ERDE

Die Sonne: Unser energetisches Zentralgestirn

DIE GESCHICHTE VON SONNE & ERDE

Solare Energieschatzkammer in der Schmiede

DIE GESCHICHTE DES FOSSIL-INDUSTRIELLEN ZEITALTERS

Als das ENERGETICON noch ein Bergwerk war: das ehemalige Steinkohlenbergwerk Anna II

DIE GESCHICHTE DES FOSSIL-INDUSTRIELLEN ZEITALTERS

Tagebau Inden

ENERGIEWENDE

Solarkraftwerk vor dem Braunkohlekraftwerk Weisweiler

DIE GESCHICHTE DES REGENERATIV-INDUSTRIELLEN ZEITALTERS

Solarturm-Kraftwerk der DLR in Jülich. Foto: DLR

DIE GESCHICHTE DES REGENERATIV-INDUSTRIELLEN ZEITALTERS

Regenerative Energien im OG-Kaue © Foto: T. Mayer

TAGUNGSORT ENERGETICON

Kongress des Fraunhofer Instituts für Lasertechnik ILT, Aachen

KLASSIK IM ENERGETICON

Mai Klassik Festival

JAZZ IM ENERGETICON

Samuel Schürmann und SWING IT

THEATER IM ENERGETICON

GRETA - das junge Grenzlandtheater Aachen

DIE GEBÄUDE DES ENERGETICON

Fördermaschinenhaus, Schmiede und Kaue © Foto: T. Mayer

BISTRO EDUARD

Die kulinarische Adresse im Schmiedegebäude des ENERGETICON

Präsident der NRW-Stiftung besucht das ENERGETICON

Aktuell_2Harry K. Voigtsberger gehört zu den Persönlichkeiten, die Geschäftsführer Harald Richter immer wieder besonders gern im ENERGETICON begrüßt. Ob als Chef des Landschaftsverbandes Rheinland oder als Minister des Landes NRW:  Der jetzige Präsident der NRW-Stiftung für Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege hat sich in jeder Position wirkungsvoll für das Vorwärtskommen des Alsdorfer Energieprojektes eingesetzt. 

Gemeinsam mit seiner Referatsleiterin Heimat- und Kulturpflege, Mona Wehling, ließ sich der prominente Gast nun bei einem längeren Besuch auf der Baustelle des ENERGETICON von Harald Richter und Dr. Georg Kehren über den Status der Projektentwicklung insgesamt und den, der von der Stiftung finanzierten Exponate im Besonderen, informieren. Die Düsseldorfer Besucher zeigten sich vom Fortschritt vor Ort beeindruckt. Sie stellten zur Freude der beiden örtlichen Vertreter auch für die Zukunft aktive ideelle und materielle Unterstützung in Aussicht. Mögliche konkrete Projektansätze und Anträge hierfür wurden vor Ort diskutiert.  

Voigtsberger, als ehemaliger NRW Landesenergieminister, betonte wie wichtig in der derzeitigen, oftmals diffusen Debatte zum Thema Energiewende zusammenhängende, sachliche Information für die Meinungsbildung der Öffentlichkeit sei. Dem ENERGETICON sagte er daher einen guten Besucherzuspruch voraus.  

Aktuell_1

 

 

Hinter den Kulissen


Hinter den Kulissen - Quelle: Aachener ZeitungDa, wo normalerweise kein Besucher von Veranstaltungen des ENERGETICON hinkommt, durften die Gewinner des Leserwettbewerbs der Aachener Zeitung / Aachener Nachrichten ausnahmsweise einen Blick hinter die Kulissen werfen.

Unter Begleitung von Geschäftsführer Harald Richter und dem Vorsitzenden des Bergbaumuseumsvereins, Dr. Georg Kehren, begutachteten die Teilnehmer zum Beispiel den Backstage-Bereich des Fördermaschinenhauses oder das technische Depot im Untergeschoss dort. Auch ein Blick auf die laufende Baustelle stand auf dem Programm. Beim Rundgangkonnten die Begleiter so manche heitere Anekdote der Projektentwicklung "aus dem Nähkörbchen" zum besten geben. 

In der abschließenden Gesprächsrunde in der Umformerhalle betonten die Teilnehmer, dass Ihnen am Konzept des ENERGETICON besonders die Verbindung von regionaler Geschichte (Bergbau) und Zukunftsfragen gefalle, denn gerade für die jungen Generationen sei es wichtig, die eigenen Wurzeln zu kennen. Die Ankündigung von Dr. Kehren auch in Alsdorf ein "Erzählcafé" einzurichten, zum Beispiel im kommenden Bistro "Schmiede" des ENERGETICON, wurde allseits begrüßt. 

Als Abschiedsgeschenk freuten sich die Teilnehmer über Richters Einladung, als Gäste der Gesellschaft das Mai-Klassik-Festival 2014 genießen zu können. Journalist Markus Bienwald vertrat beim Gang hinter die Kulissen den Veranstalter Zeitungsverlag Aachen.

Hinter den Kulissen - Quelle: Aachener ZeitungBlick ins Depot Kokerei-Labor

Bilder: Aachener Zeitung

 

 

 

Fusion total: Signal X 2013

Furioses Finale der Signal X-PerformancesEs war Konzert, es war Show, es war Tanz, es war laut und es war leise; es war ein großartiges Happening, das die Künstler um den Berliner P.C. ("Nackt") nach einem viertägigen Workshop mit regionalen Musikern zur Aufführung brachten. Zum dritten Mal hatte die StädteRegion Aachen das Fördermaschinenhaus des ENERGETICON für Signal X als Location ausgesucht. Die Sitzplätze der Umformerhalle reichten nicht aus für die zahlreichen Besucher des Events, den Dr. Nina Mika-Helfmeier im Rahmen des Kulturfestivals der StädteRegion Aachen mit organisatorischer Unterstützung der ENERGETICON gGmbH veranstaltete.

Alles war Fusion: Audio, Video,Tanz, Musik, Klassik, Jazz, Rock. Die Grenze zwischen Künstlern und Publikum wurde zeitweise in sympathischer Weise aufgehoben. Eine spannungsgeladene Dynamik zwischen den zärtlichen Geräuschen kaum hörbarer Regentropfen einerseits und Erdbeben ähnlichen Bassimpulsen andererseits lösten immer wieder Beifallsstürme aus. Das Happening kulminierte in einem vielköpfigen Besucher-Perkussionsorchester, das die Halle und die Menschen in ihr in tief emotionale, gemeinsame Schwingungen versetze. Alle waren Signal X. Nicht zuletzt beförderte die allgegenwärtige Fusion der modernen Kunstform mit der prächtigen Altindustriearchitektur des Veranstatungsortes, intensive Eindrücke bei den Gästen.

Noch Stunden nach der eigentlichen Performance standen viele Gäste in und vor dem ehemaligen Fördermaschinenhaus des Eduardschachtes und diskutierten in heiterer Atmosphäre über das soeben Erlebte. Es hat rundherum gefallen, das Signal X des Jahres 2013.

>> Eindrücke und Impressionen in unserer Bildergalerie

Klimatour macht Station im ENERGETICON

Klimatour der StädteRegion © Foto: StädteRegionMit brandneuen E-Bikes radelten die Teilnehmer der „Klimatour“ auf das Gelände des ENERGETICON. Es lag wohl an der elektrischen Unterstützung ihrer Zweiräder, dass die Schüler der Klasse 11 des Merksteiner Berufskollegs nach immerhin achtstündiger Radfahrt bei schönstem Sommerwetter nicht völlig erschöpft waren.

Unter der Leitung von Kerstin Horzowski von der Stabsstelle Klimaschutz der StädteRegion Aachen, die diese regionale Klimatour veranstaltete, hatten die Schüler und Schülerinnen zuvor bereits andere Stationen besucht, so zum Beispiel eine Biogasanlage in Würselen oder ein großes Photovoltaikkraftwerk in Herzogenrath.

Im Rondell der geologischen Uhr erläuterte ENERGETICON Geschäftsführer Harald Richter mit Unterstützung von Eventmanagerin Lynn Verhaelen die Ziele seiner Einrichtung. Er äußerte die Hoffnung, dass das die Fragen im Zusammenhang des  Energiewandels in ein regeneratives Zeitalter zu dem großen Generationsthema der heutigen Jugend werden könne.  

>> Mehr Bilder in der Bildergalerie

Das WZL der RWTH zu Gast

WZL_1Das renommierte Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH-Aachen wählte das ENERGETICON für seine große Abschlussveranstaltung eines dreitägigen Fachkongresses zum Thema „Intelligente Messtechniken“.

Mit Reisebussen trafen die 200 Teilnehmer aus aller Welt auf dem Zentralparkplatz in Alsdorfs Zentrum ein. Dort empfingen sie Harald Richter, Geschäftsführer der ENERGETICON gGmbH und Jürgen Kohlhöfer vom Presseamt der Stadt Alsdorf. Während eines Spaziergangs über den Annapark zum ENERGETICON erläuterten sie den überwiegend aus asiatischen Ländern stammenden Gästen am Beispiel des Anna-Projektes die Erfolge des Strukturwandels im ehemaligen Aachener Steinkohlenrevier.

Im „Audimax“ des ENERGETICON, der Umformerhalle angekommen begründete  WZL-Professor Robert Schmitt als Veranstalter den Besuchern die Wahl des außergewöhnlichen Standortes: Hier werde in besonders sinnfälliger Weise die Gestaltung des Übergangs vom fossilen ins regenerative Zeitalter deutlich.

WZL_1

 

Unterkategorien

Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31