DIE GESCHICHTE VON SONNE & ERDE DIE GESCHICHTE VON SONNE & ERDE Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain

DIE GESCHICHTE VON SONNE & ERDE

Die Sonne: Unser energetisches Zentralgestirn

DIE GESCHICHTE VON SONNE & ERDE

Solare Energieschatzkammer in der Schmiede

DIE GESCHICHTE DES FOSSIL-INDUSTRIELLEN ZEITALTERS

Als das ENERGETICON noch ein Bergwerk war: das ehemalige Steinkohlenbergwerk Anna II

DIE GESCHICHTE DES FOSSIL-INDUSTRIELLEN ZEITALTERS

Tagebau Inden

ENERGIEWENDE

Solarkraftwerk vor dem Braunkohlekraftwerk Weisweiler

DIE GESCHICHTE DES REGENERATIV-INDUSTRIELLEN ZEITALTERS

Solarturm-Kraftwerk der DLR in Jülich. Foto: DLR

DIE GESCHICHTE DES REGENERATIV-INDUSTRIELLEN ZEITALTERS

Regenerative Energien im OG-Kaue © Foto: T. Mayer

TAGUNGSORT ENERGETICON

Kongress des Fraunhofer Instituts für Lasertechnik ILT, Aachen

KLASSIK IM ENERGETICON

Mai Klassik Festival

JAZZ IM ENERGETICON

Samuel Schürmann und SWING IT

THEATER IM ENERGETICON

GRETA - das junge Grenzlandtheater Aachen

DIE GEBÄUDE DES ENERGETICON

Fördermaschinenhaus, Schmiede und Kaue © Foto: T. Mayer

BISTRO EDUARD

Die kulinarische Adresse im Schmiedegebäude des ENERGETICON

Erlebnisausstellung

Aktiv Mitmachen, Anfassen und Experimentieren ist ausdrücklich erwünscht!

„Energie erleben - Energie verstehen" so lautet das didaktische Leitmotiv des ENERGETICON.

Die Ausstellung kann ohne Führung besucht werden. Die erläuternden Texte sind zweisprachig (Deutsch, Niederländisch).

Junge Menschen für die Energiewende zu begeistern, um sie für die Herausforderungen von morgen zu rüsten – das ist unser Ziel.

In anschaulicher Art und Weise erläutert das ENERGETICON  seinen Besuchern die erforderliche Energiewende vom atomar/fossilen in das regenerative Zeitalter im globalen Zusammenhang. Der etwa 700 Meter lange Regelparcours mit etwa 30 Stationen setzt, getreu dem ENERGETICON –Motto „Energie erleben - Energie verstehen“, auf stark visuelle und haptische Vermittlungsformen des komplexen Themas Energie.

  • Der „Wenderaum“ erklärt u.a. den Treibhauseffekt und die Dimension der weltweit wachsenden Energienachfrage. © Thomas Mayer
  • Die „Untertagestrecke 2“ gibt ein Gefühl für die Enge untertage und für die Länge der dortigen Strecken.
  • Die „solare Energieschatzkammer“ thematisiert die 10 Energiequellen mit solarem Ursprung. © Thomas Mayer
  • Im „Wellenraum“ geht es um die Frage, wie aus solarer Strahlung Nutzenergie gemacht wird. © Thomas Mayer
  • Die „Untertagestrecke 1“ vermittelt Eindrücke über die extreme Untertagearbeitswelt der 1950er Jahre. © Thomas Mayer
  • Im Raum „1 X 1 der Energie“ erfährt der Besucher Wissenswertes über naturwissenschaftliche Grundlagen zur Energie.

Begleitheft

"Von der Sonne zur Sonne"
in vier Sprachen!
Immer wieder fragen Besucher nach einem Ausstellungskatalog.
Nun gibt es ein Begleitheft zur Dauerausstellung mit Texten und vielen Bildern...und das in vier Sprachen: Deutsch, Niederländisch, Englisch und Französisch. 
Es kann als Erinnerungsbüchlein oder zur Vorbereitung auf den Ausstellungsbesuch an der Kasse erworben werden.

joomplu:1955

Ausstellungsparcours

Parcoursplan ENERGETICON