DIE GESCHICHTE VON SONNE & ERDE DIE GESCHICHTE VON SONNE & ERDE Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain Hilfslidemain

DIE GESCHICHTE VON SONNE & ERDE

Die Sonne: Unser energetisches Zentralgestirn

DIE GESCHICHTE VON SONNE & ERDE

Solare Energieschatzkammer in der Schmiede

DIE GESCHICHTE DES FOSSIL-INDUSTRIELLEN ZEITALTERS

Als das ENERGETICON noch ein Bergwerk war: das ehemalige Steinkohlenbergwerk Anna II

DIE GESCHICHTE DES FOSSIL-INDUSTRIELLEN ZEITALTERS

Tagebau Inden

ENERGIEWENDE

Solarkraftwerk vor dem Braunkohlekraftwerk Weisweiler

DIE GESCHICHTE DES REGENERATIV-INDUSTRIELLEN ZEITALTERS

Solarturm-Kraftwerk der DLR in Jülich. Foto: DLR

DIE GESCHICHTE DES REGENERATIV-INDUSTRIELLEN ZEITALTERS

Regenerative Energien im OG-Kaue © Foto: T. Mayer

TAGUNGSORT ENERGETICON

Kongress des Fraunhofer Instituts für Lasertechnik ILT, Aachen

KLASSIK IM ENERGETICON

Mai Klassik Festival

JAZZ IM ENERGETICON

Samuel Schürmann und SWING IT

THEATER IM ENERGETICON

GRETA - das junge Grenzlandtheater Aachen

DIE GEBÄUDE DES ENERGETICON

Fördermaschinenhaus, Schmiede und Kaue © Foto: T. Mayer

BISTRO EDUARD

Die kulinarische Adresse im Schmiedegebäude des ENERGETICON

Netzwerk 'Haus der kleinen Forscher' in der StädteRegion Aachen

Logo der Stiftung Haus der Kleinen Forscher Neben der Stadt Würselen und der Käthe-Kollwitz-Schule in Aachen ist das ENERGETICON bisher der dritteKooperationspartner im lokalen Netzwerk „Haus der kleinen Forscher“. Seit Mai 2011 ist die StädteRegion Aachen - unter der Schirmherrschaft der Rektoren von RWTH- und FH-Aachen - ein Knotenpunkt in diesem auch bundesweit organisierten Netzwerk. Sein Ziel ist die spielerische Verbesserung naturwissenschaftlicher Frühbildung.

Pädagogisches Personal des ENERGETICON betreut spezielle Workshops für entsprechende pädagogische Fachkräfte aus der StädteRegion Aachen.

Für pädagogische Fachkräfte aus der gesamten StädteRegion Aachen gibt es regelmäßig trägerübergreifende Workshops zu naturwissenschaftlichen Themen und der Arbeit mit den Kindern. Die Ausbildung beginnt mit einem Workshop zum Thema Wasser, gefolgt vom Thema Luft. Insgesamt gibt es zehn verschiedene Workshops mit eigens für die Region qualifizierten Trainerinnen.

Das pädagogische Prinzip: Frühkindliche Entdeckerlust entfalten

Wie kommen Schallwellen ins Ohr? Warum haben wir eigentlich zwei Augen? Ist Zucker im Apfelsaft? Naturwissenschaftliche Frühbildung macht Spaß, fördert die Lernfreude und hat eine große Bedeutung für unsere technologieorientierte Gesellschaft. Über die lokalen Netzwerke unterstützt die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ mit thematischen Workshops und didaktischen Materialien pädagogische Fachkräfte dabei die Kita- und Grundschulkinder beim Entdecken, Forschen und Lernen zu begleiten.

Die Kinder experimentieren mit herkömmlichen Materialien wie Trinkhalmen, Pipetten, Trichtern, Knete und Luftballons.  Durch ihre Beobachtungen und Fragen lernen sie spielerisch, welche naturwissenschaftlichen Phänomene ihren Alltag bestimmen und gestalten den Bildungsprozess aktiv mit. Gemeinsam entdecken und forschen fördert die Interaktion und schafft Anlässe zum Dialog. Dadurch erwerben sie auch Sprach-, Lern- und Sozialkompetenzen und können ihre feinmotorischen Fähigkeiten sowie ihr Bewusstsein für das Gelernte weiterentwickeln.

 

Kontakt und Termine

Workshoptermin, Anmeldungen und weitere Informationen erhalten Sie bei den Netzwerkkoordinatoren im Bildungsbüro der StädteRegion Aachen:

Stephanie Over
Tel:+49(241)51984321
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nadejda Pondeva
Tel:+49 (241) 5198-4318
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen unter www.staedteregion-aachen.de/mint oder www.haus-der-kleinen-forscher.de.

 

Bildergalerie Workshop "Haus der kleinen Forscher" 2015

Lehrerinnen experimentieren im ENERGETICON, Panoramaraum2