Mittwoch 17 Okt 2018
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Die Geschichte von Sonne & Erde

Die Sonne: Unser energetisches Zentralgestirn.

Die Geschichte von Sonne und Erde

Solare Energieschatzkammer in der Schmiede 

Die Geschichte des fossil-industriellen Zeitalters

Als das ENERGETICON noch ein Bergwerk war: das ehemalige Steinkohlenbergwerk Anna II

Energiewende

Solarkraftwerk vor dem Braunkohlekraftwerk Weisweiler

Die Geschichte des regenerativ-industriellen Zeitalters

Solarturm-Kraftwerk der DLR in Jülich. Foto: DLR

Die Geschichte des regenerativ-industriellen Zeitalters

Regenerative Energien im OG-Kaue © Foto: T. Mayer

Führungen im ENERGETICON

Führung einer Seniorengruppe im Untertagebereich

Führungen im ENERGETICON

Eine Gruppe übertage

Tagungsort ENERGETICON

Kongress des Fraunhofer Instituts für Lasertechnik ILT, Aachen

Diskussionsforum ENERGETICON

Wirtschaft und Wissenschaft: Energiedialog

Klassik im ENERGETICON

Mai Klassik Festival: Trio Testore

Jazz im ENERGETICON

 Samuel Schürmann und "Swing it" 

Rock im ENERGETICON

Städteregionales Kulturfestival: SignalX-Performance

Theater im ENERGETICON

GRETA - das junge Grenzlandtheater Aachen

Kunst im ENERGETICON

Fotoausstellung "Energiereich - Bergbau"

Die Gebäude des ENERGETICON

Fördermaschinenhaus, Schmiede und Kaue © Foto: T. Mayer

Bistro Eduard

Die kulinarische Adresse im Schmiedegebäude des ENERGETICON.

Drucken

Mission Energiewende – mit Gleichstrom in die Zukunft

Erstellt: 07. Mai 2018.

Sonderausstellung FEN_2-Sonderausstellung des Forschungscampus FEN im ENERGETICON-  

Die Stromwende ist das meistdiskutierte Thema im Rahmen der Energiewende. Zu wenig Bedeutung hat dabei jedoch die Aspekte der Stromart und der Übertragung- bzw. Verteilernetze. Hierzu hat daher der Forschungscampus FEN vom RWTH-Campus Melaten mit Fördermitteln des BMBF eine kleine Sonderausstellung in der ehemaligen Weißkaue des ENERGETICON eingerichtet.

Was ist eigentlich Gleichstrom? Warum ist er wichtig für die Energiewende? Wo finden wir Gleichstrom in unserem Alltag?  Ziel der Ausstellung ist es, das Verständnis für die Vorteile einer Versorgung mit Gleichstrom zu wecken. Gleichstrom vereinfacht eine Reihe von Aufgaben, die mit Wechselstrom nur mit zusätzlichem Aufwand erreichbar sind.

Zunächst erfährt der Besucher etwas über den Unterschied der Stromnetze bei zentraler (fossil/atomarer) und dezentraler (regenerativer) Stromproduktion und dezentralem Stromverbrauch. Einen Rückblick in die Technikgeschichte des späten 19. Jahrhunderts bringt der „Stromkrieg“ zwischen G. Westinghouse (Vertreter der Wechselstromversorgung) und T. Edison (Vertreter der Gleichstromversorgung). Eine interaktive Station verdeutlicht den Unterschied zwischen Wechsel- und Gleichstrom. Über ein Videospiel auf einem großen Touchscreen können Besucher virtuell die Energiewende im Übergang von Wechsel- zu Gleichstromversorgung selbst bewerkstelligen.

Sonderausstellung FEN_3

Dr. Lürkens von der RWTH führte bei der Ausstellungseröffnung auch in verschiedene Anwendungsgebiete der Gleichstromversorgung in privaten Haushalten oder bei der Bewältigung der Mobilitätswende hin zur Elektromobilität ein.

Die kleine Sonderausstellung kann bis zum 31. Juli ohne zusätzliche Eintrittskosten besichtigt werden. Die RWTH wird am Rande der Ausstellung Besucher nach deren Meinung zu einem Wechsel der Stromversorgungsstruktur befragen.

Veranstaltungskalender